Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2016

23. Dezember 2015

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

manchmal ist es ganz gut, sich zu erinnern. Am 30.1.2011 hieß es in einer Pressemitteilung der Kreistagsfraktion von SPD und Sozialen Bürgern: „ … Die inhaltliche Arbeit der Kreistagsfraktion wird sich im kommenden Jahr natürlich ganz zentral mit dem Neubau des Klinikums befassen müssen. „Hier hat unser Drängen, das auch durchaus Unterstützung im Kreistag fand, dazu geführt, dass die Frage der Nachnutzung des bisherigen Klinikums nicht zur Seite geschoben wird. Kein Privatmann würde ein so relativ neues und intaktes Haus einfach abreißen, das wäre reine Geldverschwendung im Privatbereich. Und diese Grundhaltung sparsamer Haushaltsführung muss auch für einen Landkreis gelten“, so SPD-Kreisvorsitzender und Kreisrat Andreas Hügerich….“

Nun scheint sich zu bestätigen, dass die damalige Position der SPD zukunftsweisend war. Wie der örtlichen Presse zu entnehmen ist, gibt es offensichtlich zumindest zwei ernsthafte Bewerber für das ehemalige Klinikum. Nun wird also im nächsten Jahr wohl eine grundlegende Entscheidung zu treffen sein, wie man mit dem jetzigen Klinikum in der Zukunft umgeht. Und da werden neben den ganz entscheidenden finanziellen Argumenten auch die Gedanken eine Rolle spielen müssen, wie sich mögliche Nachnutzungen in die städtebauliche Entwicklung der Kreisstadt Lichtenfels einfügen können, was eine Nachnutzung für Arbeitsplätze bringen wird, ob es eine Mischnutzung aus Wohnen und Arbeitsstätten wird und wer letztlich Eigentümer des Geländes und der Bauten ist. Fragen, die den Kreistag und sicherlich auch, weil die Kreisstadt direkt davon betroffen ist, auch den Stadtrat der Stadt Lichtenfels betreffen werde.

Wir von der SPD-Stadtratsfraktion und der Kreistagsfraktion „SPD/Soziale Bürger“ sind sicher, dass es auf einem gemeinschaftlichen Weg mit den anderen Fraktionen, wie er gegenwärtig beschritten wird, auch in Zukunft in vertrauensvoller Zusammenarbeit zu einer guten Lösung für alle Beteiligten kommen wird.

Lassen Sie mich zum Ende allen Bürgerinnen und Bürgern, allen Gewerbetreibenden, allen Ehrenamtlichen, den Vereinen und Verbänden dafür danken, dass sie durch ihre Bemühungen und Anstrengungen zum Gelingen unseres Obermaingebietes beitragen.

Gehen wir diesen Weg gemeinsam weiter – ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2016

Ihr
Fred Bogdahn, Fraktionsvorsitzender

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.237.839.084 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren